Leben ist Rhythmus – im Gleichgewicht mit der Matrix-Rhythmus-Therapie

Mit Hilfe der Matrix-Rhythmus-Therapie können  einerseits Nervenrezeptoren physiologisch harmonisiert und die Eigenschwingung der Körperzellen angeregt werden.

Im Bindegewebe eingelagerte Stoffwechselendprodukte und Giftstoffe werden dadurch wieder besser abtransportiert, wodurch sich in weiterer Folge Stoffwechselprozesse normalisieren und schmerzhafte Störungen im Knorpel-, Gefäß-, und Nervengewebe positiv beeinflusst werden können.

Philosophie der Matrix-Rhythmus-Therapie

Unsere Zellen sind von einer Flüssigkeit – der sog. extrazellulären Matrix – umgeben, die das Zellgewebe mittels Kapillaren mit Nährstoffen versorgt. Nicht nur Muskelzellen schwingen nach MaRhyThe-Erfinder Dr. Ulrich Randoll in einem bestimmten Rhythmus, der bei  den meisten Menschen im Bereich von 8-12 Hertz liegt. Wird der Rhythmus der Zellen gestört, funktioniert diese Nährstoffzufuhr nicht mehr ausreichend.  Im Gewebe eingelagerte Giftstoffe, die wir Tag für Tag aufnehmen, können dann nicht mehr in ausreichendem Maße abtransportiert und es kann zu schmerzhaften Störungen im Körper kommen. Betroffen sein können dabei sowohl das Muskel- als auch das Nervengewebe oder auch Knorpel, Gelenke und Gefäße.

Einsatzgebiete der MaRhyThe sind:

  • Wundheilungsstörungen, z.b. nach Operationen
  • chronische Schmerzen
  • Knochenbrüche (Frakturen)
  • Regeneration – z.B. nach sportlichen Wettkämpfen
  • Leistungssport & Freizeitsport
  • Prävention
  • Beweglichkeitseinschränkungen, z.b. im Bereich der Wirbelsäule
  • Zähneknirschen (Proxismus)
  • Tennisarm
  • Einschränkungen im Bereich der Hüft- und Kniegelenke
  • Spastizität
  • Diagnostik struktureller und funktioneller Symptome
    Leichtathletin Ivona Dadic bei der Behandlung nach einer Meniskus-OP

    Leichtathletin Ivona Dadic bei der Behandlung nach einer Meniskus-OP

Funktionsweise der Matrix-Rhythmus-Therapie

Mit Hilfe des eines speziellen MaRhyThe-Gerätes, des Resonators,  wird von außen die Muskelrhythmik stimuliert und wieder ins Gleichgewicht gebracht. Durch die Stimulation des mit dem Matrix-Rhythmus-Gerät kann die natürliche Rhythmusfrequenz des Gewebes wiederhergestellt werden, wodurch sich die Stoffwechselprozesse der Zellen normalisieren und die Heilung beginnen kann.

Zudem ermöglich die Matrix-Rhythmus Therapie eine Harmonisierung des vegetativen Nervensystems. In Zeiten permanenter Reizüberflutung und Leistungsdruck kann durch diese Art der Therapie der Sympatikotonus merklich reduziert werden.
Die Methode ist dabei besonders sanft und flexibel, weshalb sie für alle Altersgruppen – auch für Kinder – geeignet ist.

In der Villa Vitalis wird die MaRhyThe bereits sehr erfolgreich eingesetzt – z.B. in der Regeneration von Leistungssportlern und zur optimalen Rehabilitation bei Problemen im Bereich des gesamten Bewegungs- und Stützapparates.

Seit Mai bin ich außerdem zertifizierter Matrix Health Partner, meinen Erfahrungsbericht zur Matrix-Rhythmus-Therapie finden Sie hier: „Sie sind selbst verantwortlich für Ihre Gesundheit!“

The post Leben ist Rhythmus – im Gleichgewicht mit der Matrix-Rhythmus-Therapie appeared first on Villa Vitalis Blog.

Keine Kommentare vorhanden

Hinterlassen Sie eine Antwort